Choose your language here:

Regeln für das Camping-Gelände

1. Zufahrt/Aufbau





Um allen ein leichtes Ankommen zu ermöglichen, werden wir versuchen, so gut wie möglich auszuschildern.
Folgt den Camping-Schildern und wundert euch nicht, wenn dies erst mal vom Goldberg weg führt.
Vor den Camping-Geländen müsst ihr an der Campingkasse 11,- € (8,50€ im VVK) pro Person fürs Camping und 5,- € / max. 3 Personen für den Müllpfand bezahlen.
Anschließend am Wegrand parken, ausladen und Auto so schnell es geht wegfahren.
Platz suchen und möglichst eng aufbauen da der Platz begrenzt ist.
Das Camping-Gelände ist ab Di. 05.09. 12:00 Uhr geöffnet und muss bis Mo. 11.09. 12:00 Uhr geräumt sein.

2. Einteilung





Diejenigen, die sich für einen Campingbereich im Forum unserer HP angemeldet haben, können in den markierten und abgegrenzten Bereichen ihr Zelt aufschlagen, alle anderen auf den freien Flächen. Die Rettungswege sind immer freizuhalten.
Es gibt ein Limit von 9m² pro Person an Fläche, die belegt werden darf!

3. Feuer/Grillen





Es ist zwar schwer vorstellbar, dass wirklich jemand grillt, während nebenan das Programm läuft, aber dies soll es ja geben.
Offenes Feuer ist untersagt – der Bauer ist sehr besorgt um seine Flächen und die Feuerwehr hat uns entsprechende Vorschriften gegeben (gilt nicht für angemeldete Gruppen).
Gasflaschen sind ebenfalls nicht erlaubt, nur Camping-Kocher mit kleinen Kartuschen oder Holzkohle in festen Grills unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen.

4. Flaschen





Niemand will in Scherben steigen.
Erlaubt sind Getränkefässer, Getränkedosen, Plastikflaschen und Tetra-Paks. Glasflaschen sind verboten, dies gilt nicht für Lebensmittel, also eure sauren Gurken oder Marmelade könnt ihr mitbringen.

5. Zecken





Weiterhin möchten wir aufgrund der Tatsache, dass das Gebiet zur Roten Zone gehört, vor der durch Zecken verbreiteten FSME-Gefahr warnen.

6. Waffen





Die vom Ordnungsamt erlassenen Vorschriften sind ganz in unserem Interesse:
Wie auf dem gesamten Gelände, so ist es auch auf dem Camping-Gelände untersagt Waffen, also Schwerter, Messer, Pistolen etc. öffentlich zu tragen.Waffen sind grundsätzlich nur bei angemeldeten darstellenden Gruppen und Künstlern erlaubt.

7. Tiere





Grundsätzlich ist es für Tiere besser, diese zu Hause zu lassen, vor allem, da die meisten den Rummel nicht gewohnt sind.
Falls ihr euren Hund oder Katze nicht anders versorgen könnt, achtet bitte darauf, eure Nachbarn nicht durch unnötigen Lärm oder tierische Hinterlassenschaften zu verärgern.
Jeder ist für sein Tier voll verantwortlich und haftet für alle Schäden, die sein Tier anrichtet (Zelte plündernde Hunde sind nirgends willkommen).
Für Großtiere, also Pferde, Kühe, etc. haben wir keinen Platz, also lasst diese zu Hause.

8. Drogen





Auch wenn manch einer glaubt, feiern gehe nicht ohne:
Konsumiert legale Drogen nicht im Übermaß, ihr wollt ja das Festival genießen und nicht in der Ausnüchterungszelle übernachten. Illegale Drogen lasst bitte zu Hause, diese sind auf dem gesamten Gelände verboten.

9. Lautstärke





Es gibt auch Menschen, die brauchen ihren Schlaf, vor allem Kinder.
Des Weiteren sind in nicht allzu großer Entfernung Wohnhäuser, also verhaltet euch ruhig zu nachtschlafender Zeit. Laute Musik ist auf dem Camping gar nicht angesagt, davon haben wir auf dem Festival genug.

10. Müll





Wir wollen das Gelände möglichst so verlassen, wie wir es vorgefunden haben.
Pro bis zu 3 Personen werden farbige Müllsäcke gegen ein Pfand von 5,- € ausgegeben.
Beachtet bitte die Mülltrennung und nehmt die richtigen Farben für Wertstoff, Restmüll und organisches.
Wenn ihr die Müllsäcke und die Pfandmarke an der Sammelstelle abgebt, bekommt ihr*euren* Pfand zurück. Die Zeiten für die Müllpfandrückgabe werden zeitnah vor Ort bekanntgegeben und an der Campingkasse, den Dusch - Toilettencontainern am Campingplatz und am Händlereingang
angeschlagen sein.
Bitte helft mit, das Camping-Gelände auch für die nächsten Jahre zu erhalten.


11. Duschen und Toiletten





Uns ist es unverständlich, wie manche Toiletten auf Festen aussehen.
Jeder freut sich über saubere Duschen und Toiletten, also tragt bitte auch dazu bei, dass dies für alle möglich ist. Für verschmutzte Klobrillen und überfließende Kloschüsseln besteht kein Verständnis und belastet die Reinigungskräfte nur unnötig.

12. Wohnmobile





Diese haben separate Stellplätze an der Eissporthalle und am Fuß des Goldberges, bitte folgt der entsprechenden Beschilderung.
Für die Vergabe der Wohmabilstellplätze ist ausschließlich die Stadt Selb zuständig.


13. Nachtankunft





Die Campingkasse wird spätestens um 23:00 Uhr geschlossen und morgens um 08:00 Uhr wieder geöffnet, also kommt in diesen Zeiten sonst müsst ihr warten.
Spätanreisende dürfen gerne auch unaufgefordert am nächsten Morgen an die Kasse kommen um ihre Gebühren zu entrichten.

14. Packliste





Es gibt eine Menge Dinge, die auf einem Festival wichtig sind, aber bedenkt, dass ihr euer Gepäck evtl. über einen längeren Weg tragen müsst, da ist weniger manchmal mehr.
Ihr könnt brauchen:
Festival-Ticket, Zelt, Schlafsack, Isomatte, Vorhängeschloss, Campingkocher, Teller, Besteck, Dosenöffner, Taschenlampe, Batterien, Schlüssel, Wasser, Konservendosen, Frühstück, Obst, Zahnbürste, Shampoo, Seife, Handtuch, Toilettenpapier, Sonnencreme, Pflaster, Geld, Ausweis, Fahrzeugpapiere.
Solltet ihr etwas vergessen haben, könnt ihr dies auch in den Geschäften in Selb kaufen,die Innenstadt ist zu Fuß erreichbar.

15. Geschäfte / Handel





Auf dem gesamten Campinggelände und den anliegenden Straßen sind Handel, Getränkeverkauf und kommerzielle Angebote jeder Art nur mit ausdrücklicher, schriftlicher Genehmigung der Festival-Mediaval-Leitung erlaubt.

16. Haftung





Jeder ist für sein Tun selbstverantwortlich.
Jeder Besucher haftet für den von ihm verursachten Schaden. Es gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.
Bitte passt auf eure Tickets, Eintrittsbänder und Müllsäcke auf, bei Verlust erfolgt kein Ersatz.